Felix Schumm

Aus wiki.lichenologie.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Felix Schumm in seinem Labor in Wangen (2015)

Felix Schumm (* 24. August 1946 in Göppingen) ist ein deutscher Lichenologe. Sein Autorenkürzel der Botaniker und Mykologen lautet „SCHUMM“.

Leben[Bearbeiten]

Felix Schumm ist der Sohn des Paul Schumm, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, und seiner Ehefrau Dorothee, geb. Spellmann.

Er studierte von 1966 bis 1972 Physik an der Universität Stuttgart. Seine Diplomarbeit handelt von Photonenemission rekombinierender Excitonen bei gleichzeitiger Kollision und Anregung weiterer Excitonen. Von 1972 bis 1973 war er Lehrer für Mathematik und Physik im Angestelltenverhältnis am Progymnasium Stuttgart-Freiberg. Von 1974 legte er die Assessorprüfung ab. Von 1974 bis 1975 war er wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Hohenheim, Abteilung für Ökophysiologie. Während dieser Zeit lehrte er Biophysik (Wasserhaushalt, Thermodynamik) und wirkte an ökophysiologischen Großpraktika in Jugoslawien mit. Von 1975 erhielt er einen vollen Lehrauftrag am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Ludwigsburg. 1975 wurde er an der Universität Hohenheim promoviert.

Von 1978 bis 1982 war er nebenberuflich Dozent für Physik an der Berufsakademie Stuttgart. 1979 wurde er zum Oberstudienrat, 1981 zum Studiendirektor am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Fellbach ernannt. Von 2005 bis 2009 war er vom Schuldienst beurlaubt, bis er 2009 in den Ruhestand versetzt wurde.

Schon vor seiner Studienzeit befasste Schumm sich mit Flechten und der Lichenologie. In dieser Zeit lernte er Oscar Klement kennen, welcher daraufhin sein Mentor wurde.

Die Sammlung[Bearbeiten]

Seit 1995 hat Felix Schumm sich intensiv der Lichenologie zugewendet, für die während der Berufszeit nur wenige Arbeitsstunden zur Verfügung standen. Auf Reisen hat er Flechten für sein Herbarium gesammelt, und zwar in folgenden Ländern: England, Frankreich, Spanien, Marokko, Tunesien, Ägypten, Israel, Türkei, Griechenland, Jugoslawien, Mittelmeerinseln (Malta, Kreta, Cypern, Samos, Mallorca), atlantische Inseln (Gran Canaria, Gomera, La Palma, Madeira, Azoren), Madagaskar, Seychellen, La Reunion, Singapur, Kambodscha, Thailand, Vietnam, Philippinen (Leyte, Cebu, Negros, Mindanao), Indonesien (Bali, Java), Australien, Hawaii, USA (Maine), Peru.

Neu beschriebene Flechtenarten[Bearbeiten]

Publizistische Tätigkeit[Bearbeiten]

Schumm ist der Herausgeber folgender Zeitschrift:

  • Archive for Lichenology

Schumm hat folgende Artikel zum Thema Flechten als Autor und Co-Autor geschrieben:

  • Schumm, F. (1965): Präparation der Flechten. Mikrokosmos, 54(4):125-127
  • Schumm, F. (1968): Bau und Untersuchung der Schriftflechte. Mikrokosmos, 57(3):78-79
  • Schumm, F. (1971): Die Becherflechte Cladonia furcata. Mikrokosmos, 60(2):45-46
  • Schumm, F. (1990): Untersuchung von Leimflechten. Mikrokosmos, 79(8):225-230
  • Schumm, F. (1993): Flechten und Moose ausgewählter Xerothermbiotope im mittleren Remstal. Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 76: 75-89
  • Schumm, F. (1998): Flechtenfunde aus dem Landkreis Sigmaringen. Mitt. d. Mikroskop. AG. Stuttgart, Heft 2, pp. 22-26
  • Schwarz, U. & Schumm, F. (1999): Beiträge zur Moos- und Flechtenvegetation von Gran Canaria. 1. Teil (Allgemeiner Teil und Bartramiaceae), Mitt. der Mikroskop. AG Stuttgart, Heft 1-2, pp. 9-30
  • Schwarz, U. & Schumm, F. (1999): Beiträge zur Moos- und Flechtenvegetation von Gran Canaria. 2. Teil (Parmeliaceae von Gran Canaria), Mitt. der Mikroskop. AG Stuttgart, Heft 3-4, pp. 39-45
  • Schumm, F. (1999): Bestimmungsschlüssel für die Parmeliaceae (Blattflechten) von Laurimacaronesien. Mitt. der Mikrosk. AG. Stuttgart, Heft 3-4, pp. 46-95
  • Schumm, F. (2000): Hilfsschlüssel zu sorediösen, unterseits unberindeten Heterodermia-Arten. Mitt. d. Mikroskop. AG. Stuttgart, Heft 3-4, pp. 66-86
  • Schumm, F. (2001): Hilfsschlüssel zum Bestimmen der Arten der Gattung Heterodermia mit Podocarpa-Wuchsform. Aktuelle Lichenologische Mitteilungen, Neue Folge Nr. 6, 23-34
  • Elix, J. & Schumm, F. (2001): A new Species and new Records in the Lichen Family Parmeliaceae (Ascomycotina) from the Philippines. MYCOTAXON, Vol. 79, pp.253-260
  • Schumm, F. (2001): Hilfsschlüssel zum Bestimmen der Arten der Gattung Heterodermia mit Isidien oder Schüppchen. Mitt. d. Mikroskop. AG Stuttgart, 2001, Heft 2-4, pp. 31-34
  • Schumm, F. (2002): Dünnschichtchromatogramme - auch für den Amateur möglich. Aktuelle Lichenologische Mitteilungen, Nr. 9, 08-22
  • Elix, J.A. & Schumm, F. (2003): New Species and new Records in the Lichen Family Parmeliaceae (Ascomycota) from Macaronesia. MYCOTAXON, Vol 84, pp. 383-388
  • Schumm, F.: (2003): Die Flechtengattung Lobaria auf Madeira. HERZOGIA 16: 91-112
  • Schumm, F. (2003): Hypotrachyna rockii, neu für Mitteleuropa. HERZOGIA 16:183-185
  • Elix, J.A., Bawingan, P.A., Lardizaval, M. & Schumm, F. (2005): A new species of Menegazzia and new records of Parmeliaceae from Papua New Guinea and the Philippines. Australasian Lichenology 56: 20-24.
  • Schumm, F. & Schäfer-Verwimp (2006): Heterodermia paradoxa, eine neue unterseits gelb pigmentierte Flechte von Sumatra. HERZOGIA 19: 35-41
  • Aptroot, A. & Schumm, F. (2008): Key to Ramalina species known from Atlantic islands, with two new species from the Azores. - SAUTERIA 15: 21-57
  • Aptroot, A. & Schumm, F. (2009): A new species of the lichen genus Crustospathula from the Philippines. - HERZOGIA 22: 67-70
  • Aptroot, A. & Schumm, F. (2010):Chimeras occur on the pantropical Lichenomyce Phyllopeltula corticola. - The Lichenologist 42(3): 307-310.
  • Jørgensen, P.M. & Schumm, F. (2010): Parmeliella borbonica, a new lichen species from Réunion. - The Lichenologist 42(6): 697-700.
  • Aptroot, A. & Schumm, F. (2012): The genus Melanophloea, an example of convergent evolution towards polyspory - Lichenologist 44(4): 501-509
  • Aptroot, A. & Schumm, F. (2012): A new terricolous Trapelia and a new Trapeliopsis (Trapeliaceae, Baeomycetales) from Macaronesia. - Lichenologist 44(4): 449-456
  • Aptroot, A., Schumm, F. & Cáceres, M. (2012): Six new species from Prenula of the tropics. - Lichenologist 44(5): 611-618.
  • Stocker-Wörgötter, E., Elix, J.A., Schumm, F. & Hametner, C. (2012): Bushfire and lichen communities: ecophysiology, culturing and secondary chemistry of two Australasian lichen species, Thysanothecium scutellatum and T. hookeri (Cladoniaceae, lichenized Ascomycetes). - Bibliotheca Lichenologica 108: 241-256.

Werke[Bearbeiten]

  • F. Schumm: Flechten Madeiras, der Kanaren und Azoren. ISBN 978-3-00-023700-3, A5, 294 pp, 1. Auflage Februar 2008
  • F. Schumm & A. Aptroot: Seychelles Lichen Guide. ISBN 978-3-00-030254-1, A5, ca. 900 g, 404 pp, 1127 coloured pictures, 1. Auflage Februar 2010
  • A. Aptroot & F. Schumm: Fruticose Roccellaceae – an anatomical-microscopical Atlas and Guide with a worldwide Key and further Notes on some crustose Roccellaceae or similar Lichens. ISBN 978-3-00-033689-8, A5, 374 pp, ca. 780 coloured pictures, 1. Auflage Februar 2011.
  • F. Schumm: Kalkflechten der Schwäbischen Alb – ein mikroskopisch anatomischer Atlas. ISBN 978-3-8448-7365-8, A5, 410 pp, ca. 1120 coloured pictures, 1. Auflage Mai 2011.
  • F. Schumm & A. Aptroot: A microscopical Atlas of some tropical Lichens from SE-Asia (Thailand, Cambodia, Philippines, Vietnam) Volume one. ISBN 978-3-8448-9258-1, published 2012.
  • F. Schumm & A. Aptroot: A microscopical Atlas of some tropical Lichens from SE-Asia (Thailand, Cambodia, Philippines, Vietnam) Volume two. ISBN 978-3-8448-9259-8, published 2012.
  • F. Schumm & A. Aptroot: Flechten Madeiras, der Kanaren und Azoren – Band 2 (Ergänzungsband). ISBN 978-3-7322-7480-2, published 2013.
  • Felix Schumm & John A. Elix: Images from Lichenes Australasici Exsiccati and of other characteristic Australasian Lichens Volume one. ISBN 978-3-7386-8386-8, published 2014.<
  • Felix Schumm & John A. Elix: Images from Lichenes Australasici Exsiccati and of other characteristic Australasian Lichens Volume two. ISBN 978-3-7386-8387-5, published 2014.
  • Felix Schumm & John A. Elix: Atlas if Images of Thin Layer Chromatograms of Lichen Substances / Bildatlas von Dünnschichtchromatogrammen von Flechten-Inhaltsstoffen. ISBN 978-3-7392-6103-4, published 2015.

Dedikationsnamen[Bearbeiten]

Zu Ehren von Schumm wurde eine Flechtenart nach ihm benannt:

Weblinks[Bearbeiten]