Caloplaca lactea: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.lichenologie.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox_taxonomie |Tabellenüberschrift = '''''Caloplaca lactea''''' (A. Massal.) Zahlbr. |Dateiname = caloplaca_lactea.jpg |Bildunterschrift = '''''Caloplac…“)
 
 
Zeile 31: Zeile 31:
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
* [[Volkmar Wirth]], Markus Hauk & Matthias Schultz: ''Die Flechten Deutschlands Band 1'', S. 279 (35), S. 298, Eugen Ulmer KG, 2013, ISBN 978-3-8001-5903-1
+
* [[Volkmar Wirth]], Markus Hauk & Matthias Schultz: ''Die Flechten Deutschlands Band 1'', S. 279 (34), S. 304, Eugen Ulmer KG, 2013, ISBN 978-3-8001-5903-1
  
 
== Weblink ==
 
== Weblink ==

Aktuelle Version vom 2. Oktober 2018, 16:49 Uhr


Caloplaca lactea (A. Massal.) Zahlbr.


Caloplaca lactea.jpg

Caloplaca lactea (A. Massal.) Zahlbr.

Ordnung: Teloschistales
Familie Teloschistaceae
Gattung: Caloplaca
Art: Caloplaca lactea

Caloplaca lactea (A. Massal.) Zahlbr. ist eine Flechtenart aus der Familie der Teloschistaceae.

Merkmale[Bearbeiten]

Makro- und Mikroskopische Merkmale[Bearbeiten]

Thallus grauweiß, undeutlich. Apothecien 0,2 - 0,4 mm, zu wenig verengt, aufsitzend. Apothecienscheibe orange, Apothecienrand heller als Scheibe. Sporen hyalin, polar-2-zellig, 7-16 x 5-8 µm.

Tüpfelreaktion[Bearbeiten]

Apotheciumscheibe Kalilauge K+ Karminrot.

Flechteninhaltsstoffe[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Volkmar Wirth, Markus Hauk & Matthias Schultz: Die Flechten Deutschlands Band 1, S. 279 (34), S. 304, Eugen Ulmer KG, 2013, ISBN 978-3-8001-5903-1

Weblink[Bearbeiten]